Schuljahr 2021 Auch in Bung, einem weit abgelegenen Dorf im Solu Khumbu (Everestregion), war die Schule fast das ganze Jahr über geschlossen. Aufgrund fehlender digitaler Geräte und einem unzureichenden Stromnetz ist es nicht möglich, die Schülerinnen und Schüler digital zu unterrichten. So gut es ging, versuchten die Lehrerinnen und Lehrer, durch Hausbesuche Kontakt zu halten. Durch Spenden unseres Vereins wurden Bücher und Hefte finanziert, die an die Kinder verteilt wurden.   Aktion „Hoffnung schenken“ Obwohl es in Bung selbst keine infizierten Personen gab, kam auch hier das öffentliche Leben zum Stillstand. Der Markt im nächstgrößeren Dorf durfte nicht stattfinden und in der Distrikthauptstadt Salleri gab es viele Einschränkungen. Viele  Menschen verloren ihre Verdienstmöglichkeiten, da sie zum Beispiel ihre Ernte nicht verkaufen konnten oder ihre Arbeitskraft als Träger, im Tourismusbereich, usw. nicht mehr benötigt wurde. Um zumindest die erste Not zu lindern, organisierte auch hier die Dorfgemeinschaft dank unserer Spenden eine Lebensmittelaktion.        Finanzierung von Schulkleidung Der Weltladen Ludwigsburg unterstützt erneut die Dorfgemeinschaft in Bung. Der Verein in Bung hat zusammen mit den Eltern beschlossen, die Schulkleidung für das kommende Schuljahr zu finanzieren, da es für viele Familien aufgrund der finanziellen Einbuße durch die Pandemie kaum möglich ist, neben Heften und Büchern die Schulkleidung zu bezahlen.      „Stipendium“ für eine Ausbildung zur Krankenschwester Sangita Khadka aus Bung, die  zurzeit die 12. Klasse einer Schule in Kathmandu besucht und bisher durch eine Schulpatenschaft eines Neuseeländers unterstützt wird, möchte im Anschluss eine Ausbildung zur Krankenschwester machen. Wir haben Sangita während einer Nepalreise als damals 15jährige, ehrgeizige und sozial engagierte Jugendliche kennen gelernt. Die Kosten der vierjährigen Ausbildung mit Internatsbesuch kann die Familie, die noch sechs weitere Kinder hat, nicht finanzieren. Bei der Hauptversammlung unseres Vereins waren wir uns einig, dass dieser Wunsch unterstützenswert ist.