Aktionen von Schülerinnen und Schülern Infostand und Sammelaktion Goethe-Gymnasium Als Wiebke Deipenwisch, damals 12-jährige Schülerin am Goethe-Gymnasium, von ihrer Mutter (Vorstandsmitglied) über unsere Idee erfuhr, entschloss sie sich spontan, einen Infostand aufzubauen und für unsere Sache Spenden zu sammeln. Wiebke und ihre Freundinnen sammelten an dem Nachmittag 114,00 Euro. Dieses Geld reichte aus, um 5 Klassenräume mit einer Tafel auszustatten.           Benefizaktion der Klasse 6a des Korntaler Gymnasiums (Stuttgart)Im Juli 2010 veranstaltete die Klasse 6a des Korntaler Gymnasiums eine Benefizaktion, um unser Schulprojekt zu unterstützen. Klassenlehrerin Sabine Pineda berichtete, dass die Schüler und Schülerinnen die Planungen im Vorfeld ganz selbstständig durchgeführt hatten. Sie fragten nach einem Standplatz, gaben ihr Vorhaben der Presse bekannt, organisierten Kuchen, teilten sich und ihre Eltern für den Verkauf ein, usw. Es war ein umwerfender Erfolg. Die Klasse war von 9 bis 14 Uhr am Stand, dann beendete ein heftiges Gewitter die Aktion. Aber da waren sowieso alle Kuchen verkauft. Außer Kuchen gab es noch Marmeladen und Mangomilch. Ein Junge hatte in eigener Regie eine Tombola aufgestellt, Preise gesammelt, 300 Lose handgeschrieben und gefaltet (mit eifriger Beteiligung der kleinen Schwester). Ein Mädchen hatte eine Sammelbox gebastelt und beklebt und zog damit mit ihrer Freundin durch Korntal. Die Korntaler waren sehr spendabel und haben immer nach oben aufgerundet. Eine Kiste mit Preisen der Tombola war noch übriggeblieben. Diese Kleinigkeiten wurden dann in der folgenden Mathestunde in der Klasse versteigert. Das hat den Kindern noch einmal großen Spaß gemacht und immerhin noch ca. 20 € zusätzlich eingebracht. Insgesamt konnten die Schüler 428 € sammeln.         Neha und Amar in Darjeeling haben Glück. Von diesem Geld wird im Schuljahr 2011 ihr Schulbesuch finanziert. Die Darjeelinghilfe und die Partnerorganisation in Darjeeling bedankt sich ganz herzlich für das Engagement der Schüler, Eltern und Lehrer.   2. Benefizaktion des Korntaler Gymnasiums (Stuttgart)Die  Klasse 7a - vorjährig 6a - hat aus eigener Initiative, ohne Hilfe von Lehrer- oder Elternseite im Juni 2011 einen Kuchenverkauf organisiert und sage und schreibe 528,20 € eingenommen! Die Kinder möchten weiter ihre beiden Patenkinder Amar und Neha unterstützen. Der Elternverein der Schule hat die 7a für den diesjährigen Sozialpreis vorgeschlagen, den die Eltern immer zum Schuljahresende verleihen.   3. Benefizkonzert des Korntaler Gymnasiums (Stuttgart) Am Korntaler Gymnasium  wurde am 4. Juli 2013 ein Jahresschlusskonzert der verschiedenen Stufen unter Mitwirkung der Fachschaft Religion durchgeführt. Das Thema hieß "Footprints". Kurz zusammengefasst ging es darum, welche Spuren wir auf der Erde hinterlassen wollen. Eine Kollegin hatte dann die Idee die Spendeneinnahmen, die für ein Bildungsprojekt in Enwicklungsländern vorgesehen waren, der Darjeelinghilfe zu spenden. Die Klasse 9a, die bereits seit 2011 die Patenkindern Amar und Neha unterstützen, stellten die St. Anthony’s School mit Fotos und Infos vor. Es kamen insgesamt 593 € zusammen, die der gesamten St. Anthony’s School zukommen sollen.                             Klasse 7c des Mallinckrodt-Gymnasiums spendete 1180 Euro Am 10. November 2012 veranstaltete das Mallinckrodt-Gymnasium in Dortmund seinen alljährlichen Adventsbasar. Wie auf der Homepage zu lesen, ist die Zielsetzung des Basars nicht das Erwirtschaften einer gewissen Geldsumme für die Finanzierung eigener Wünsche, sondern vielmehr das Praktizieren der Nächstenliebe. Jeder Aussteller sucht sich ein soziales Projekt aus, welches finanzieller Unterstützung bedarf. Wir hatten das Glück, dass die Klasse 7c nach Vorschlag von Aylin Bomke entschied, unsere St. Anthony’s School zu unterstützen.  Die Mitteilung von Herrn Timmer (Klassenlehrer) über die eingenommene Summe machte uns beinahe sprachlos. Durch den Verkauf kam solch eine hohe Summe zusammen, dass sich die Klasse entschloss, eine Schulpatenschaft zu übernehmen. Somit ist der Schulbesuch von Arpan Thapa über fünf Jahre finanziell gesichert.   Wir bedanken uns ganz herzlich bei den Schülerinnen und Schülern, Eltern und der Klassenlehrerin und dem Klassenlehrer für ihren Einsatz.             Mallinckrodt-Basar 2013: Die Klasse 8 c des Mallinckrodt-Gymnasiums spendete erneut Die Klasse 8c hatte sich auch in diesem Jahr entschlossen, durch ihre Aktivität beim Mallinckrodt-Basar am 10. November 2013 unseren Verein zu unterstützen. Die Schüler und Schülerinnen organisierten mit Hilfe ihrer Eltern und der Klassenlehrerin Frau Dickmann eine Tombola. Innerhalb von 4 Stunden verkauften die Schülerinnen und Schüler die 1300 Lose. Nieten waren nicht dabei. Somit herrschte an der Gewinnausgabe pausenlos reger Andrang. Eine Woche später erfuhr der Vorstand von dem unglaublichen Ergebnis und der Entscheidung der Schüler über die Verwendung. 1591,36 Euro wurden eingenommen. Mit diesem Geld möchten die Schüler und Schülerinnen den Schulbesuch von Awantika (über 5 Jahre) unterstützen. Außerdem kann zusätzlich noch ein neuer Klassenraum mit Tischen, Stühlen, Tafel und Schrank ausgestattet werden.                     Mallinckrodt-Basar 2014: Die Klasse 9c unterstützt unsere neue Schülerbücherei Durch den Verkauf von Crepés konnte die Klasse 9c einen Betrag von 330,70 einnehmen. Die Schülerinnen und Schüler entschieden, dass die Spende für die Anschaffung von Büchern und Regalen für die neue Schülerbücherei eingesetzt werden soll.    Kleyer Schüler unterstützen Sanskriti Nachdem sich die Schülerinnen und Schüler der Klassen 5 und 6 im Religionsunterricht mit der Situation von Kindern in Indien und Nepal auseinander gesetzt hatten, entstand schnell der Wunsch, aktiv zu werden. Unsere Vorsitzende Stephanie Lücking erzählte von Sanskriti, dessen Eltern so bedürftig sind, dass sie Schulkleidung und den Schulbesuch nicht finanzieren können. Die Schüler beschlossen, durch Backen und Verkauf von Waffeln an ihrer Schule die benötigten 35,00 Euro für die Schulkleidung zu erwirtschaften. Die Lehrer waren von dem Engagement ihrer Schüler begeistert: Sie entwarfen Plakate, informierten die anderen Klassen über ihr Vorhaben und planten ihre „Backaktion“. Am Tag der Aktion wurde es dann in der Pause so richtig stressig, als plötzlich innerhalb von 20 Minuten ca. 100 Waffeln verkauft werden mussten. Jedenfalls ließen es sich Schüler und Lehrer gut schmecken, so dass der Waffelverkauf 101,50 einbrachte. Das Ergebnis übertraf alle Erwartungen. Neben der Schulkleidung können nun auch noch Hefte, Bücher und Schulmaterialien gekauft werden. Vielleicht können die Schüler sogar durch eine weitere Aktion den kompletten Schulbesuch für ein Jahr für Sanskriti sichern.         Der Schulbesuch von Sanskriti ist wieder gesichert Die Klasse 9 der Hauptschule Kley veranstaltete am 20.12.17 in Dortmund-Hombruch eine Spendenaktion. Im Vorfeld informierten sich die Schüler/innen über Kinderarbeit in Indien und die Lebenssituation von Familien in Darjeeling.  Schließlich erstellten die Schüler Plakate, machten Marmelade, Kuchen und Kekse. Durch den Verkauf und das Sammeln von Spendengeldern kam ein Betrag von 260,00 Euro zusammen. Somit ist der Patenschaftsbetrag für Sanskriti Rai für das Jahr 2018 schon gesichert.             Klasse 7 der Fritz Reuter Schule in Hagen spendete 190 Euro Im März 2015 sammelte die Klasse 7 der Fritz Reuter Schule in Hagen durch Aktionen in der Schule Geld für die St. Anthony´s School. Von dem gesammelten Geld soll die Schülerin Isha unterstützt und neue Sportgeräte für die Schule gekauft werden.   Die Schüler und Schülerinnen erzählen in einem Bericht von ihren Aktionen.          Teilnahme an Basaren und Kreativmärkten Einige aktive Vereinsmitglieder und Freunde unterstützen unsere Arbeit, indem sie Dekoartikel aus Holz, Stoff und Perlen herstellen, Marmelade kochen, Kekse backen usw. und diese Artikel auf Basaren und im Bekanntenkreis verkaufen und die Einnahmen spenden. Der Bastelkreis verkaufte auf dem Kreativmarkt, Martinimarkt, Adventsbasar und Gemeindefest der evangelischen Kirchengemeinde Südwest selbst hergestellte Sachen und spendete den Erlös.      Mittlerweile ist die Teilnahme am Kreativmarkt der Kirchengemeinde Dortmund-Südwest im Frühjahr und Herbst, am Weihnachtsbasar in einem Altenheim in Dortmund-Mengede und in der Kirchengemeinde Löttringhausen fester Bestandteil unserer Arbeit.  Basare und Feste sind natürlich auch immer ein guter Ort, um über unser Projekt zu informieren und Interesse zu wecken.  Alle Vorstands- und Vereinsmitglieder arbeiten ehrenamtlich, so dass der komplette Erlös für unsere Schulprojekte und die Vereinsarbeit genutzt werden kann.         Eine-Welt-Stand der Ev. Kirchengemeinde Dortmund-Südwest spendete  Fair-Trade-Fußball  Seit einiger Zeit bestehen gute Kontakte zum Eine-Welt-Stand mit Sitz in Dortmund-Hombruch. Im Rahmen des 25-jährigen Bestehens  verzichtete der Eine-Welt-Stand auf Geschenke, stattdessen bekam unser Verein eine große Spende.  Durch diesen guten Kontakt konnten wir außerdem am Kreiskirchentag 2013 auf dem Hombrucher Marktplatz teilnehmen und vor Weihnachten und Ostern unsere selbst hergestellten Produkte vor dem Südwestforum in Hombruch verkaufen. Beim letzten Treffen im April 2014 spendete Brigitte Thielker vom Eine-Welt-Stand einen Fußball - ein sicherlich ganz besonderes Geschenk für die Kinder in Darjeeling.         Teilnahme an Gemeindefesten  Beim Gemeindefest der Kirchengemeinde Dortmund-Südwest in Barop gab es neben der Information über unser Projekt die Möglichkeit, Carrom (ein in Indien beliebtes Brettspiel) zu spielen, den Namen in Devanagari schreiben zu lassen und selbst gemachtes Lassi (indisches Milchmixgetränk) zu probieren. Ein besonderes Geschenk aus Holland  Tom Janssens aus Roermond nahm als Gast an der Eröffnungsfeier am 01. April in Darjeeling teil. Anschließend malte er ein Bild von der St. Anthony's School, das unserem Geschäftsführer Rohit Pradhan als Geschenk im September 2010 übergeben wurde. Einige kleine Bilder hat uns Tom zum Verkauf zur Verfügung gestellt.            Statt Geburtstagsgeschenke Kindern in Darjeeling „Bildung schenken“  Wir möchten uns an dieser Stelle bei Verwandten, Freunden und Spendern bedanken, die ihre runden Geburtstage feierten und sich statt Geschenken eine Spende für unseren Verein wünschten. Durch diese großzügigen Spenden konnte das Schulgebäude ohne Baustopp fertig gestellt und die Inneneinrichtung finanziert werden.    Haben Sie auch eine Idee?  Wenn Sie unseren Verein mit einer Aktion in Ihrer Stadt unterstützen möchten oder andere Ideen, Kontaktadressen, usw. haben, wären wir für Ihre Mitarbeit dankbar.
Fortsetzung
Zum Seitenanfang