Januar 2018 Erfolge im Taekwondo Obwohl das Schuljahr erst am 05. März anfängt und viele Menschen aus Darjeeling den Winter bei Verwandten im Tiefland verbringen, trainiert unser Sportlehrer in den langen Winterferien unsere Taekwondo-Talente. Am 20./21. Januar fand in Phuensholing (Bhutan) ein Internationales Taekwondo-Turnier statt. Zwei Schülerinnen und vier Schüler unserer Schule nahmen an diesem Wettkampf teil und brachten 6 Medaillen mit nach Darjeeling. Deepesh (Klasse 3) gewann Bronze, Jeewan (Klasse 4) und Purna (Klasse 5) gewannen Silber und Ankita, Shrada (Klasse 5) und Sherap (Klasse 4) brachten Goldmedaillen mit nach Darjeeling. Besonders spannend waren die Wettkämpfe der Mädchen. Shrada konnte im Halbfinale mit sechs Punkten gegen ein Mädchen aus Delhi gewinnen und setzte sich im Finale gegen Bhutan durch. Ankita gewann im Halbfinale gegen Bangladesh und gewann das Finale im Tiebreak gegen ein Mädchen aus Nepal. Unsere Schüler/innen freuten sich über Medaillen und Trainingsanzüge, die von einem Minister (Westbengalen) übergeben wurden. Februar 2018 Vorbereitungen für das neue Schuljahr Winter in Darjeeling: Das bedeutet Kälte, Nebel, manchmal Regen. Auch wenn die Temperaturen fast nie unter den Gefrierpunkt fallen, fühlt es sich aufgrund der Feuchtigkeit bitterkalt an. Ich habe es selbst schon einmal Ende Februar erlebt und mit Jacke und Mütze in der Küche unseres Schulleiters gesessen und heiße Suppe gelöffelt. Zentralheizungen gibt es nicht; wer es sich leisten kann, hat einen kleinen Gasofen. Wie ist es nur in den Wellblechhütten unserer Familien auszuhalten, die sich vielleicht einmal ein Feuer in ihrer Kochstelle oder einem Blecheimer machen, um sich ein bisschen aufzuwärmen. Deshalb verbringen viele Familien die kalten Wintermonate im Tiefland bei Verwandten – wenn sie die Möglichkeit haben. Manche Menschen packen jedoch auch ihre wenigen Sachen und suchen sich eine andere Stadt, wo sie vielleicht Arbeit finden können. Jetzt im Februar kehren immer mehr Menschen nach Darjeeling zurück. Auch an unserer Schule laufen die Vorbereitungen für das Schuljahr 2018. Die Neuanmeldungen laufen, Bücher sind bestellt und werden sortiert, der Schneider ist mit dem Anfertigen der Schulkleidung beschäftigt, usw. Leider verlässt uns eine sehr engagierte Lehrerin, da ihr Mann eine Arbeit in Mumbai gefunden hat. Doch eine sehr qualifizierte Lehrerin, die schon einmal an unserer Schule gearbeitet und im „Erziehungsurlaub“ war, kommt zurück. Ihre dreijährige Tochter wird unseren Kindergarten besuchen. Da wir wieder eine neue Klasse bilden, hat unser Schulleiter nun die schwierige Aufgabe, kurzfristig noch eine gute Lehrerin für die Kindergartenklasse LKG zu finden. Wir hoffen, dass zu Beginn des Schuljahres am 05. März wieder alle Schüler/innen in Darjeeling eintreffen, um ihre Schullaufbahn fortzusetzen. März 2018 Endlich wieder Schule in Darjeeling (Indien) Am 05. März öffnete unsere St. Anthony’s School nach der langen Winterpause. Was aber in den Winterferien in Sachen Taekwondo passierte, müssen wir an dieser Stelle noch einmal herausstellen. Zwei Schülerinnen gewannen bei einem internationalen Wettbewerb Goldmedaillen - ein unglaublicher Erfolg. Sie wurden bei der Versammlung am Morgen besonders geehrt. Die Schüler der Klasse 6 konnten schließlich ihren neuen Klassenraum betreten, der in der Winterzeit neben 10 neuen Toiletten fertig gestellt wurde. Am 1. Tag konnte das Lehrerkollegium 127 Schülerinnen und Schüler begrüßen, die die 4 Kindergartenklassen Playgroup, Nursery, Lower Kindergarden und Upper Kindergarden und die Klassen 1 bis 6 besuchen. Leider verließen vier Patenkinder unsere Schule, da ihre Eltern entschieden, in andere Städte zu ziehen. 16 neue Schülerinnen und Schüler wurden angemeldet. Ebenso mussten wir leider wieder eine beliebte Lehrerin verabschieden, die geheiratet hat und zu ihrem Mann nach Mumbai gezogen ist. Dafür kam unsere beliebte und erfahrene Lehrerin Frau Rai nach dreijähriger Erziehungszeit zurück und Frau Srijana Pradhan, unsere äußerst qualifizierte Lehrerin in den Fächern Mathematik und Naturwissenschaften wird mit voller Stelle arbeiten und die Klassenleitung der Klasse 6 übernehmen. Eine junge Kollegin wird erste Erfahrungen im Kindergartenbereich sammeln und besonders im Bereich Tanz und Gesang mitarbeiten. Leider kann im Moment eine unserer Helferinnen (insbesondere zuständig für die Unterstützung der Lehrerinnen in den Kindergartenklassen) krankheitsbedingt nicht arbeiten. Eine Mutter eines Schülers wird für einige Zeit einspringen. Unser Kollegium besteht nun aus 10 Klassenlehrerinnen, einem Sportlehrer, 3 Helferinnen und natürlich unserem Schul- und Projektleiter Rohit Andrew Pradhan. 10-km-Tour zum Tiger Hill Ein besonderes Highlight für die Schüler/innen der Klasse 4 – 6 war eine spontane Exkursion zum Tiger Hill. Unser Sportlehrer Suraj Chettri unternahm eine Wanderung zum Aussichtsberg Tiger Hill. Bei klarem Wetter kann man von dort sogar den Mount Everest sehen. Unterwegs machte die Gruppe Halt am Fluss, wo sogar einige mutige Schüler/innen eine kurze Abkühlung genossen. Nach der 10-km-Wanderung fuhr die Gruppe mit Sammeltaxen nach Darjeeling zurück. Die Fotos zeigen, wie viel Spaß unsere Schüler/innen bei strahlendem Sonnenschein hatten. Die neue Lehrerin der Kindergartenklasse Prenursery/Nursery (die beiden Klassen wurden in diesem Jahr zusammengefasst): Frau Sherpa Das Milch- und Snackprojekt kann auch in diesem Jahr fortgesetzt werden. Der neue Trainingsanzug Unsere Schüler/innen zeigen die neue „Kollektion“, die sie zu Beginn des neuen Schuljahres erhalten haben. April 2018 Und wieder hatte unser Schulleiter Rohit Pradhan (Andy) eine neue Idee. Er lud alle Großeltern und älteren Menschen aus der Nachbarschaft ein, um das Finale des Gesangswettbewerbs vor großem Publikum stattfinden zu lassen. Speziell für die Großeltern gab es ein Rahmenprogramm mit Tänzen, Liedern und Übergabe von Khaddas (Schals mit Glückssymbolen). Prabakar, ein neue Schüler, besucht seit Schuljahresbeginn die Klasse 6. Schnell fiel auf, dass er an einer Augenkrankheit leidet und ihm deshalb auch das Lernen schwer fällt. Wir schlugen vor, ihn zu einem guten Arzt bzw. Krankenhaus zu bringen, das auf Augenkrankheiten spezialisiert ist. Unser Schulleiter begleitete ihn ins Tiefland nach Siliguri. Doch leider erreichte uns die schlechte Nachricht, dass die Ärzte ihm nicht helfen können. Juni 2018 Am 5. Juni fand der jährliche Umwelttag statt. Die Schülerinnen und Schüler der St. Anthony Schookl setzten zu diesem Anlass neue Pflanzen in die Schulbeete ein. Unsere Schülerinnen und Schüler bereiten sich auf die Fußball-Weltmeisterschaft vor.